Tassenkuchen aus altbackenen Berlinern mit fruchtiger Füllung

Jetzt bewerten:

5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diese Tassenkuchen aus altbackenen Berlinern mit fruchtiger Füllung sind eine Köstlichkeit!

Traditionell werden zu Karneval überall Berliner, auch Kräppel, Krapfen, Berliner Ballen, Berliner Pfannkuchen genannt, angeboten.

Wir bevorzugen die Berliner der Bäckertheke einer großen Lebensmittelkette, die dort im 12er-Pack günstig angeboten werden.

Sie schmecken auch am nächsten Tag noch wie frisch aus der Backstube, ohne Mitesser, wie Besuch oder Nachbarn, sind 12 Berliner von uns nicht zu bewältigen.

Seitdem ich heute diesen Tassenkuchen gebacken habe, freuen wir uns über jeden Berliner, der übrig bleibt.

Der Tassenkuchen schmeckt unschlagbar und ist wirklich einen Versuch wert:

Zubereitung

Für 4 Berliner benötigt man 4 Cappuccinotassen oder kleine Auflaufformen. Diese werden ausgebuttert und mit braunem groben Zucker bestreut.

Die Berliner, ruhig auch altbacken, werden in Scheiben geschnitten und in die Tassen gelegt.

In die Zwischenräume füllt man nach Geschmack:

  • Rote Grütze oder
  • Pflaumenmus oder
  • Marmelade oder
  • frisches Obst wie Kiwi, Banane, Mandarine

Jeder Tasseninhalt wird mit reichlich Eier-Sahnemilch, bestehend aus 2 Eiern und einem halben Becher Sahne, übergossen.

Nach 30 Minuten (Umluft 180 Grad) ist die Köstlichkeit fertig, kann noch mit Puderzucker bestäubt werden oder eine Sahnehaube bekommen.

Meine heutigen Tassenberliner habe ich mit Roter Grütze hergestellt und noch zusätzlich nach dem Backen mit Hagelzucker bestreut: Sie schmeckten wie frischer warmer Pflaumenkuchen!

Achtung:

Auch wenn man es kaum erwarten kann: Bitte etwas abkühlen lassen, da die Füllung bzw. das Obst extrem heiß ist.



Quelle: https://www.frag-mutti.de/tassenkuchen-aus-altbackenen-berlinern-mit-fruchtiger-fuellung-a53009/

Kommentar hinterlassen