Am schönsten ist Italien dort, wo kaum jemand hinkommt. Das Dorf Portico di …

Am schönsten ist Italien dort, wo kaum jemand hinkommt. Das Dorf Portico di Romagna, ein Geschachtel aus dicken Mauern und kleinen Fenstern, liegt im hintersten Grün der Emilia-Romagna, an einem Fluss mit Wasserfällen, unter denen man baden kann. Marisa Raggi ist hier aufgewachsen. Mit ihrem Mann Gianni hat sie im ehemaligen Kloster des Dorfs ein Hotel eröffnet. Seit einigen Jahren kochen ihre Söhne Massimiliano und Matteo dort auf höchstem Niveau um die Wette. Das spricht sich sicher bald herum. Deshalb fahre ich 2018 wieder hin – solange ich Marisa und ihr Dorf noch für mich habe. (Jessica Braun) Wohin sollten Sie unbedingt reisen? 50 @ZEIT-Autoren haben ihre #Reisen für 2018 empfohlen. Alle Tipps finden Sie auf www.zeit.de/instagram #linkinbio #FahrDaHin #50placestogo #instatravel #instatraveling #travelgram #travel #travellingtroughtheworld #italien #italy #emiliaromagna 📷 plainpicture/Design Pics/Michael Interisano

A post shared by ZEIT (@zeit) on